« ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

BILDER & BERICHT
Grenzenlos Schwimmen auf dem Inn
18.08.2007 - ab 11 Uhr

Ansprechpartner: Wolfgang Eder
Tel.: +49 / 8503 / 80 10 - E-Mail: weder@sport-eder.de

Warum nehmen wir Taucher an dieser Veranstaltung teil? Mit Sicherheit nicht wegen den supertollen Sichtweiten unter Wasser – der Inn ist so sandig, dass er milchig- weiß ist, Sichtweite maximal 30cm. Allerdings war grenzenloser Spaß und Vergnügen angesagt! Wer kann da schon Nein sagen…

Vom Floß, welches alle 65 Teilnehmer in die Mitte des Flusses bringt, stürzen wir uns in die Fluten. Allen voran die Triathleten. Am Ziel winkt ein 25 Liter Fass Bier, gestiftet von der Brauerei Kapsreiter. Über die Wahl des Preises kann man sicher diskutieren- welcher Spitzenathlet trinkt schon?

Wir lassen die Sache gemütlich angehen… allerdings macht uns der Inn einen Strich durch die Rechnung: am Anfang kaum Fließgeschwindigkeit – aus der Traum vom einfach in der Strömung treiben lassen! Wir schwimmen zwischen den mittleren Pfeilern der neuen Brücke, welche Schärding und Neuhaus verbindet, hindurch. Dann geht’s vorbei an der in der öffentlichen Meinung zwiespältig aufgenommenen, neuen Trasse der ÖBB. Naturschutz und Lärmbelästigung sind die Hauptgründe der Gegner. Gebaut wird trotzdem- in Österreich ticken die Uhren halt anders…

Ab Vornbach wird es dann weniger anstrengend. Die Strömung nimmt zu. Zum Glück werden wir Schwimmer von Wasserwacht und Feuerwehr begleitet. Getreu ihrem Motto „Löschen, Bergen, Schützen“ kommen sie auf verabredetes Zeichen zu uns und retten uns vor anstehender innerer Austrocknung. Ein großes, dankbares „Prost“ an die Sicherheitskräfte!

Nach 1:20h sind die ersten drei von uns am (leeren) Bierfass angekommen. Am Ziel! Wir schlagen ab, und halten uns fest – uns dürstet. Die anderen brauchen etwas länger um Teufelsfelsen, Mariensäule und die Statue des heiligen Nepomuk zu bewundern…

WIR HABEN GEWONNEN! Was? Wie denn das? Der Schnellste hat für die Schwimmstrecke gerade mal 48 Minuten gebraucht, und lief winkend an uns am Ufer vorbei, wahrend wir unsere Halbe auf dem Boot genossen haben. Jetzt sitzen wir vor unserem ersten Preis im Mannschaftswettbewerb – 10 große Salatteller! Verkehrte Welt oder der Wink mit dem Zaunpfahl?

Ich habe beschlossen, gesund zu leben und viel zu trainieren – ein Fass Bier tut immer gut. Aber wir brauchen mehr Leute, die die Sache noch gemütlicher angehen… zweiter Preis im Mannschaftswettbewerb sind Grillhendl – und was passt besser zusammen als Bier und Hendl????

Die Letzten werden die Ersten sein! Spaßfaktor garantiert. Als Team sind wir unschlagbar!

Bis nächstes Jahr.

Jenny






Follow us on twitter! Find us on facebook! EDER + BERGER TV on youtube RSS-Feeds aus unserm Blog Sport EDER + BERGER Blog

tauchen_schnuppertauchen.jpg

tauchen_tauchschule.jpg

tauchen_feld_oben.jpg
FAQ´s
10 häufig gestellte Fragen ...
mehr ...
tauchen_feld_unten.jpg

tauchen_feld_oben.jpg
Warum Tauchen?
10 Gründe für das Tauchen ...
mehr ...
tauchen_feld_unten.jpg